Sponsorenlauf „Held für die Welt“ mit App

Unsere Schule nimmt an dem neuen Sponsorenlauf „Held für die Welt“ teil. In den letzten zwei Wochen vor den Sommerferien heißt es dann: laufen für den guten Zweck!
Die Teilnahme an dem Sponsorenlauf funktioniert ganz einfach über eine App auf deinem Smartphone. Wie genau das geht, wird dir in diesem Video erklärt:

Um dieses Video abspielen zu können, müssen Sie den YouTube-Cookies zustimmen. Mit dem Akzeptieren werden Sie auf Inhalte von YouTube zugreifen, die von einem externen Dritten angeboten werden.

YouTube-Datenschutzerklärung

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Auswahl gespeichert und die Seite neu geladen.

Einige Hinweise noch:
– Die Teilnahme an dem Sponsorenlauf ist für alle Schülerinnen und Schüler freiwillig.
– Die Schülerinnen und Schüler suchen sich eigene Sponsoren, die einen bestimmten Geldbetrag für jeden gelaufenen Kilometer spenden (maximal 1,00€). Sponsoren können zum Beispiel die Eltern, Großeltern oder Bekannte sein.
– Um die App nutzen zu können, musst du den QR-Code auf den Plakaten in der Schule scannen.
– Der Sponsorenlauf findet vom 06. Juli bis zum 20. Juli statt – nur in diesem Zeitraum werden deine Kilometer gezählt.
– Bei weiteren Fragen zum Sponsorenlauf oder der App kannst du dich über IServ an Herrn Rackuhr wenden.

Aktuelle Informationen zum Unterricht

Seit dem 31.05.2021 findet Unterricht im Szenario A statt.
Den Elternbrief der Schulleitung dazu können Sie hier lesen.

Für die Testpflicht bedeutet dies, dass sich alle Schülerinnen und Schüler am Montag und am Mittwoch testen und weiterhin die entsprechenden Nachweise mit in die Schule bringen.

Auch die Pflicht zum Tragen der Mund- und Nasenbedeckung im Schulgebäude besteht weiterhin. In den Klassen kann aufgrund der geringen Inzidenz derzeit die Mund- und Nasenbedeckung abgenommen werden. Wird außerhalb des Schulgebäudes keine Maske getragen, müssen entsprechende Abstände zu anderen Kohorten gehalten werden. Beim Betreten des Schulgebäudes, sind die Hände zu waschen oder zu desinfizieren. Auch alle anderen Hygieneregeln bleiben bestehen.

Besuch der Jugendoffiziere der Bundeswehr

Im April besuchten Kapitänleutnant Rohmann und Hauptmann Bode erneut unsere Schule im Rahmen des Politikunterrichts der 10. Klassen. Sie gaben einen hochinteressanten Einblick in die aktuelle Sicherheitslage und -politik. Außerdem gingen sie auf Gründe und die Historie der Auslandseinsätze der Bundeswehr ein. Dabei konnten die Jugendoffiziere von ihren eigenen Erfahrungen bei Auslandseinsätzen berichten. So war zum Beispiel Kapitänleutnant Rohmann Teil der Operation Sophia zur Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer. Die Schülerinnen und Schüler verfolgten die Vorträge gespannt, präsentierten eigenes Vorwissen und stellten auch interessierte Nachfragen.

Information der Schulleitung zu den Testungen daheim

Der neue Erlass des Niedersächsischen Kultusministeriums sieht nun eine Testpflicht aller Schülerinnen und Schüler im Präsenzunterricht oder in der Notbetreuung vor. Alle Dokumente des Kultusministeriums und der Schulleitung können am Ende des Artikels heruntergeladen werden.

Die Schülerinnen und Schüler testen sich zweimal pro Woche selbst zu Hause, vor Schulbeginn montags und mittwochs bzw. die andere Gruppe dienstags und donnerstags. An den Freitagen findet normal Unterricht für die Gruppe statt, die schon montags und mittwochs da war.

Die Durchführung des Tests und das negative Ergebnis müssen von den Erziehungsberechtigten mit Hilfe des hier downloadbaren Vordrucks schriftlich bestätigt werden. Der Vordruck und die Test-Kassetten werden zu Unterrichtsbeginn eingesammelt. Sollte die Bestätigung der Erziehungsberechtigten mit der aktuellen Testkassette zu Unterrichtsbeginn nicht vorliegen, darf der Schüler/die Schülerin nicht am Präsenzunterricht teilnehmen und muss sich in der Schule unter Aufsicht selbst testen (sofern die Testerlaubnis erteilt wurde) oder unverzüglich wieder nach Hause fahren. Das Nachtesten in der Schule ist nur in Ausnahmefällen möglich. Auch bei einem ungültigen Ergebnis geben Sie die Testkassette (siehe Bild unten) mit in die Schule. Der Test wird dann, bei Vorliegen der Testerlaubnis, in der Schule wiederholt. 

Bei einem positiven Testergebnis muss die Schule umgehend benachrichtigt werden. Die Schule informiert dann das zuständige Gesundheitsamt. 

Damit alle Schülerinnen und Schüler die nötigen Test–Kits vorrätig haben, werden diese regelmäßig in der Schule ausgegeben.

Schülerinnen und Schüler, die sich nicht testen wollen, können von der Präsenzpflicht durch die Erziehungsberechtigten befreit werden. Diese Schülerinnen und Schüler erhalten dann Unterrichtsmaterial als Wochenplanaufgaben per IServ-Aufgabenmodul. Den Antrag zur Befreiung finden Sie hier.

Elternbrief der Schulleitung
Vordruck Testbestätigung
Befreiung von der Präsenzpflicht bei Testverweigerung

Elternbrief des Kultusministeriums
Elternbrief des Kultusministeriums in einfacher Sprache
Elterninformation des Kultusministeriums zur Testpflicht
Elterninformation des Kultusministeriums zur Testpflicht in einfacher Sprache
Brief des Kultusministeriums an die Schülerinnen und Schüler
Anleitungen zu den Schnelltests in verschiedenen Sprachen

Information zum Zutrittsverbot zum Schulgelände für Dritte ohne Test auf das Coronavirus

Auszug aus der Rundverfügung des Kultusministeriums Nr. 15/2021. Diese Regelung ist an Besucher der Schule, wie zum Beispiel Erziehungsberechtigte, Küchenpersonal, Handwerker und andere dritte Personen gerichtet. Sie betrifft nicht Schülerinnen und Schüler, das Schulpersonal und Lehrkräfte. Für diese Personengruppe sind weiterhin zwei Tests pro Woche verpflichtend.

3. Testungen
Zutrittsverbot in Schulen ohne Nachweis eines negativen Testergebnisses
a) Allen Personen ist während des Schulbetriebes der Zutritt zum Gelände von Schulen untersagt, wenn sie nicht durch eine ärztliche Bescheinigung oder durch einen Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis nachweisen, dass keine Infektion mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 vorliegt.

Das Zutrittsverbot gilt auch für die Notbetreuung. Das Zutrittsverbot gilt nicht, wenn unmittelbar nach dem Betreten des Geländes der Schule ein Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 durchgeführt wird. Die Ausstellung der ärztlichen Bescheinigung und die Durchführung des Tests dürfen nicht länger als 24 Stunden zurückliegen.

Bei den Tests muss es sich entweder aa) um eine molekularbiologische Untersuchung mittels Polymerase-Kettenreaktion (PCR Testung), oder
bb) um einen PoC-Antigen-Test zur patientennahen Durchführung, der die Anforderungen nach § 1 Abs. 1 Satz 5 der Coronavirus-Testverordnung vom 8. März 2021 (BAnz AT 09.03.2021 V 1) erfüllt, handeln.

f) Erziehungsberechtigte, Küchenpersonal, Handwerker, sonstige Dritte, die während des Schulbetriebes das Schulgelände betreten, führen den Nachweis durch einen aktuellen eigenfinanzierten/arbeitgeberfinanzierten PCR-Test / PoC-Antigen-Test oder eine vergleichbare ärztliche Bescheinigung, die jeweils nicht älter als 24 Stunden sein dürfen.

Hilfe zur Aufgabenfunktion in IServ

Erarbeitungen zu den Aufgaben sollen bitte immer in die jeweilige Aufgabe im Aufgabenmodul von IServ geladen werden. Bitte nutzt/ nutzen Sie diese Funktion und schickt/ schicken Sie den Lehrkräften nach Möglichkeit keine E-Mails mit den Erarbeitungen.

Informationen zur Aufgabenfunktion in IServ findet man unter https://iserv.eu/doc/modules/exercise/ und ein Hilfevideo unter https://youtu.be/MDuE5SfeP94?t=159.

Eine Kurzanleitung kann man hier als PDF herunterladen.

Auch die Rückmeldungen werden von den meisten Lehrkräften dann in der IServ-Aufgabe bereitgestellt.

Oderteich-Exkursion WPK „Wald“

Nachdem die Achtklässler*innen des WPK „Wald“ unter dem Motto „Was wächst hier?“ in zwei ersten Exkursionen heimische Baumarten rund um Bad Harzburg erkundet hatten, führte die dritte Exkursion in den Oberharz. Auf einer Rundwanderung um den Oderteich bestaunten die Schüler*innen die faszinierende Oberharzer Waldlandschaft und verglichen sie mit dem Waldbild Bad Harzburgs. Dabei wunderten sie sich vor allem über das rostbraune, schäumende Wasser im Oderteich, in der Rotenbeek und in weiteren kleinen Bachläufen, das durch die Mineralien im Torfmoor entsteht.

Weiterlesen

Neue Gesichter an der Deilich

Seit einer Woche tummeln sich drei neue 5. Klassen an unserer Schule. 

Mit einer kleinen Feier auf dem Schulhof Linde wurden die Klassen 5a, 5b und 5c am ersten Schultag herzlich an unserer Schule begrüßt. Im Anschluss konnten die aufgeregten Schülerinnen und Schüler ihre neuen Klassen und Klassenlehrerinnen kennenlernen. Aber auch die Paten aus Jahrgang 9 stellten sich vor und übergaben ihnen kleine Schultüten. 

Wir hoffen, dass ihr euch gut an der Deilich einlebt und wünschen euch eine erfolgreiche Schulzeit!

Weiterlesen

Feierliche Zeugnisvergabe an der Deilich

Am Donnerstag, den 02. Juli 2020, wurden unsere diesjährigen Abschlussschüler/innen aus den 9. und 10. Klassen mit einer Feierstunde – unter den aktuellen besonderen Umständen – aus der Schule entlassen. Statt (wie üblich) im Bündheimer Schloss verabschiedeten wir die einzelnen Klassen in insgesamt vier Feierstunden so feierlich wie nur möglich auf unserem Schulhof. Mit guten Wünschen und Ratschlägen wandten sich unser Schulleiter Herr Rausche sowie die jeweiligen Klassenlehrer/innen an die Abschlussschüler/innen. Aber auch die Schüler/innen selbst sprachen zu ihren Klassen – mit lustigen Anekdoten, Danksagungen und ebenfalls guten Wünschen.

Weiterlesen