Wir veranstalten einen „Held für die Welt“-Spendenlauf

Als Zeichen für Frieden und eine gerechtere Welt veranstalten wir als Schule einen Spendenlauf. Bevor die Schülerinnen und Schüler am Spendenlauf teilnehmen können, müssen sie sich die kostenlose App „Held für die Welt“ auf ihr Smartphone installieren. Danach geht es so weiter:

  • Vor- und Nachnamen eintragen
  • QR-Code mit der App einscannen
  • Klasse auswählen 
  • Spender und Sponsoren suchen (z.B. Eltern, Bekannte, Betriebe) 

Ab dem 3. Oktober beginnt die Laufphase. Nun heißt es beim Gehen, Joggen und Laufen die App einschalten und die Kilometer mitzählen lassen. Je mehr Kilometer ihr sammelt, desto besser!
Damit der Spendenlauf spannender wird, werden die Kilometer aller Schülerinnen und Schüler einer Klasse zusammengezählt. So treten alle Klassen in einem Wettkampf um die meisten Kilometer gegeneinander an. Doch auch die Lehrerinnen und Lehrer stellen ein Team und kämpfen um den Sieg! 

Die Laufphase endet nach 10 Tagen am 12. Oktober. Die Klasse mit den meisten Kilometern wird beim Kartoffelfest am 13. Oktober ausgezeichnet und bekommt einen Überraschungspreis. 

Weitere Informationen zum Hintergrund und Ablauf des Spendenlaufes gibt es auf https://www.heldfuerdiewelt.de

Ein Team der Deilich war wieder beim CANOSSA-Berglauf am Start

Am Samstag, den 17.09. haben sich wieder Schülerinnen und Schüler unserer Schule einer besonders sportlichen Herausforderung gestellt: sie haben beim CANOSSA-Berglauf mitgemacht und sind sind vom Kurpark auf den Burgberg in Bad Harzburg hochgelaufen! Alle Schülerinnen und Schüler haben es ins Ziel geschafft und konnten sich nach dem Lauf über eine Urkunde freuen! Hannes konnte sich gleich nach dem Start an die Spitze des Läuferfeldes setzen und war lange Zeit auf dem ersten Platz. Doch dann wurde er von einem Helfer am Streckenrand auf einen falschen Weg geschickt. Er musste einen kleinen Umweg laufen und wurde währenddessen von seinen Verfolgern überholt. Trotz des Umwegs war er schnellster Läufer der Schule und schaffte es insgesamt noch auf den 5. Platz unter allen Läufern! Dahinter kamen die anderen Schülerinnen und Schüler ins Ziel.

Das Teamergebnis: Hannes (2. Platz in seiner Altersklasse), Phillip (3. Platz in seiner Altersklasse), Alina (3. Platz in ihrer Altersklasse), Mia (6. Platz in ihrer Altersklasse), Antonina (1. Platz in ihrer Altersklasse)

Antonina, die über den 1. Platz in ihrer Altersklasse selbst überrascht war, hat dafür sogar einen Gutschein gewonnen. Außerdem hat auch das gesamte Laufteam zwei Gutscheine gewonnen, weil die Schülerinnen und Schüler der Schule an der Deilich das zweitgrößte Laufteam gestellt haben. Begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler bei dem Berglauf vom Sportlehrer Herrn Rackuhr, der selbst auch erfolgreich mitgelaufen ist und den ersten Platz in seiner Altersklasse belegte.

Sozialtraining der 5b im Wald

Die Klasse 5b war in den letzten Tagen zu einem Sozialtraining mit Nadine, den beiden Klassenlehrern und zwei Sozialpädagoginnen im Wald. Nach einer ersten Aufgabe im Schlosspark und einem gemütlichen Frühstück im Waldsofa, hatte die Klasse eine besondere Aufgabe zu erfüllen. In kleinen Gruppen mussten die Schülerinnen und Schüler jeweils eigene Kugelbahnen nur aus Naturmaterialien bauen.

Doch das war gar nicht so einfach, denn die Kugel musste auf ihrem Weg vom Start ins Ziel verschiedene Aufgaben erfüllen. Die tollen und kreativen Ergebnisse der Schülerinnen und Schüler seht ihr hier im Video.

Informationen Corona-Regelungen nach den Sommerferien

Folgende Corona-Regelungen des Landes Niedersachsen gelten nach den Sommerferien (Stand 15.08.2022):

  • vom 25.08. bis zum 31.08.2022 bitten das Kultusministerium und die Schulleitung darum, dass sich alle Schülerinnen und Schüler an den Schultagen täglich selbst testen
  • ab dem 05.09.2022 finden die Tests zweimal pro Woche freiwillig statt – die Tests werden von den Klassenlehrkräften verteilt
  • ist eine Schülerin oder ein Schüler positiv, ist die Schule zu informieren; die Quarantäne dauert mindestens fünf Tage nach dem positiven Testergebnis; ist die Schülerin oder der Schüler nach Ablauf der fünf Tag mindestens 48 Stunden symptomfrei, kann die Schule wieder besucht werden; eine Isolation bis ein negatives Testergebnis vorliegt, wird empfohlen
  • erfolgt Kontakt mit einer infizierten Person, wird eine tägliche Testung für fünf Tage empfohlen
  • es gibt keine Pflicht für das Tragen eine Mund-Nasen-Bedeckung
  • wer freiwillig eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen möchte, kann dies tun
  • Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln des schuleigenen Hygieneplans

Projektfahrt der 9d nach Liebenburg – Kinder im Holocaust

Liebenburg am 8. Juli 2022. „Es war eine rechtlose Zeit“ – so die ersten Gedanken im Raum. Die Klasse 9d der OBS Deilich war ganz still. Die Klasse wurde gemeinsam mit ihren Klassenlehrern von der Leiterin des Kulturvereins Lewer Däle Liebenburg e.V., Frau Ursula Henk-Riethmüller, sehr herzlich begrüßt. Sie führte in einem einführenden Vortrag in die Thematik ein – es ging um die Bedeutung von Euthanasie und Holocaust, um Identitätsverlust, eine Arbeitshose, die Leben bedeutet und über die Generation, die handeln muss, wenn es keine lebenden Zeitzeugen mehr gibt und aufgeklärt werden muss. Einiges kannten wir bereits aus unserem Geschichtsunterricht. Dennoch gab es viel Neues. Wir verteilten uns nach Vergabe der Arbeitsaufträge zu zweit in dem schmalen Flur der Lewer Däle und erkundeten die Ausstellung. Wir lasen eine Tafel nach der anderen. Es waren aber keine gewöhnlichen Tafeln. Darauf standen nicht, welche Veranstaltungen in den nächsten Tagen stattfinden werden oder welche Termine am nächsten Tag anstehen würden. Darauf standen individuelle Schicksale von Kindern und Jugendlichen im Holocaust. Man merkte jedem einzelnen Schüler die Angespanntheit nach weiteren gelesenen Zeilen auf den Schautafeln an. Sie waren fassungslos darüber, was Kinder und Jugendliche im Holocaust durchmachen mussten.

Weiterlesen

KiK-Musikprojekt der Klassen 5 und 6

Seit mehreren Jahren in Folge nimmt unsere Schule nun schon mit den unteren Jahrgängen am „KiK“-Musikprojekt teil. Im Rahmen des Internationalen Musikfestes Goslar/Harz, das dieses Jahr sein 20-jähriges Jubiläum feiert, besuchen verschiedene Künstler Schulen der Stadt und des Landkreises. Die Abkürzung „KiK“ steht für Klassik im Klassenzimmer. Hierbei geben die Musiker ein Schülerkonzert, stellen ihre Instrumente vor und beantworten Fragen zu ihrem Beruf.

In diesem Jahr kamen am 06.07.2022 alle Klassen der Jahrgänge 5/6 in den musikalischen Genuss. Wir durften das „Devion Duo“ zu Gast an unserer Schule begrüßen, das aus Elisabeth Gebhardt mit ihrer Violine und Nemanja Lukic mit seinem Akkordeon besteht. Das Programm war sehr abwechslungsreich und vielfältig. Es erklangen u.a. klassische Stücke wie „Salut d’Amour“ von Edward Elgar, Shanties wie „Wellerman“ und „Drunken Sailor“ sowie Evergreens wie „Don’t worry be happy“. Wenn jemand von uns eine Melodie erraten hatte, durfte man sogleich dazu mitsingen. Besonders gut gefiel den Schülerinnen und Schülern, dass sie sich von den Musikern spontan auch einige Lieder wünschen durften, wie z.B. den beliebten „Dance Monkey“. Zwei sehr motivierte Sechstklässler versuchten sich sogar zur Tangomusik an einem improvisierten Paartanz in der Mitte unseres Sitzkreises.

Weiterlesen

WPK Medien: Vorstellung der Schule

Im WPK Medien arbeiten wir interaktiv und kreativ mit iPads. Die Schülerin und Schüler des WPK Medien haben nun im zweiten Halbjahr einige kurze Filme zu unserer Schule, den Räumen, Einrichtungen und dem Gelände erstellt. Ein erster Film findet sich schon hier. Für alle alle anderen Filme einfach unten auf „Weiterlesen“ klicken und die Videos können in den jeweiligen Playern abgespielt werden.

Weiterlesen