König Knolle feiert großes Schulfest in der Deilich

„Rund um die Kartoffel“ drehte sich am Donnerstag, den 27.09.2018, wieder alles an der Oberschule Bad Harzburg. Zahlreiche Gäste und Ehemalige folgten bei sommerlichen Temperaturen der Einladung zum 21. Kartoffelfest. Alle Klassen hatten sich Projekte einfallen lassen und wurden bei der Durchführung von den Lehrern sowie Eltern unterstützt.

Zum Start des Kartoffelfestes zeigten die „Tanzmäuse“ aus Klasse 5, die Cheerleader, die Hip-Hop-Gruppe sowie die Sprachlernklasse mit ihrer Zirkusvorstellung ein buntes Programm. Musikalisch umrahmt wurde dieses vom Wahlpflichtkurs Musik aus Klasse 8 sowie dem gemeinsamen, selbst gedichteten „Kartoffellied“ der Klasse 5b, des Chors aus Jahrgang 5 und des Gitarrenkurses.
Anschließend lockten zahlreiche herzhafte und süße Kartoffelgerichte – vom beliebten Puffer, Gratin, Kartoffelsuppe, Pommes, über Rosmarin- und Folienkartoffeln mit verschiedenen Dips bis zu eigenhändig gefertigten Marzipankartoffeln. Insgesamt wurden dabei über vier Zentner Kartoffeln verspeist. Verschiedenste Salate und Kuchen, die von den Eltern gespendet wurden, rundeten das Essensangebot ab.
Neben dem kulinarischen Angebot wurden eigens hergestellte herbstliche Bastelarbeiten zum Verkauf angeboten und zum Kürbisschnitzen eingeladen. Der Reinerlös des Festes soll anteilig zur attraktiveren Gestaltung der Schule genutzt und für einen guten Zweck gespendet werden.

Eine besondere Anziehung auf die kleinen Gäste stellten die Jugendfeuerwehr, die das Lagerfeuer sicherte und löschte, sowie der von der Sprachlernklasse vorbereitete Zirkusraum dar. Aber auch andere Mitmachaktionen wie die Fühlkisten und das Kartoffelboccia erfreuten sich großer Beliebtheit. Beim Kartoffelschälwettbewerb auf der Bühne zeigten viele Teilnehmer ihr Können.
Zusätzlich präsentierten die Klassen 6a und 9b ihr Umwelt-Kunst-Projekt und starteten eine Auktion für die 14 großformatigen Kunstwerke, die von den Schülern aus gesammeltem Plastikmüll gefertigt worden waren. Noch bis zum 17. Oktober werden Gebote für Wunschbilder entgegengenommen. Der Höchstbietende erhält dann den Zuschlag und der Gesamterlös der Auktion soll an den Naturschutzverband Nabu gespendet werden.

Bericht von N. Neubert, Fotos von M. Papendieck