Information zum Zutrittsverbot zum Schulgelände für Dritte (3G-Regelung)

Die folgende Regelung ist an Besucher der Schule, wie zum Beispiel Erziehungsberechtigte, Küchenpersonal, Handwerker und andere dritte Personen gerichtet. Sie betrifft nicht Schülerinnen und Schüler, das Schulpersonal und Lehrkräfte. Für Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte und Schulpersonal gelten die vom Kultusministerium veröffentlichten Regelungen zu Testungen.

Für dritte Personen (wie oben genannt) gibt es ein Zutrittsverbot zur Schule, außer diese Personen verfügen über einen negativen Testnachweis (PCR-Test 48 Stunden gültig oder PoC-Antigen-Test 24 Stunden gültig) oder einen Impfnachweis (gemäß 2 Nr. 3 SchAusnahmV) oder einen Genesenennachweis (gemäß § 2 Nr. 5 SchAufnahmV). 

Jeglicher Nachweis für Erziehungsberechtigte, Küchenpersonal, Handwerker und sonstige Dritte ist eigen-, bzw. arbeitgeberfinanziert.